Streaming von Retro Konsolen

Nachdem ich schon einen kurzen Artikel über das Streamen von Spielen direkt von PS4 und XBox One geschrieben habe, möchte ich nun ein paar Worte zum Streaming von Spielen auf Retro Konsolen schreiben. Ich nutze das recht regelmäßig, um ein paar Aufnahmen von Spielen auf Sega Mega Drive, Super NES und allen weiteren zu machen. Ich werde kurz auf die Hilfsmittel eingehen, die ich dafür benutze.

Benötigte Hardware

Neben den alten Konsolen und einem Rechner / Laptop brauchte ich genau 2 Dinge, um das Signal abzugreifen:

  1. Scart-Verteiler
  2. Game Capture Card / Box

Somit ergibt sich dann die folgende Anschlussreihenfolge

  • Konsole
    • (Scart) Scart Verteiler
      • (S-Video) Capture Card
        • (USB) PC
      • (Scart) Fernseher

Warum diese Verteilung notwendig wird, zeigt sich, wenn man sich die Capture Card ein wenig genauer anschaut.

Capture Card im Detail

Zum Aufnehmen und Streamen von Retro Konsolen nutze ich derzeit ein Elgato Game Capture HD. Diese hat gegenüber den aktuellen Karten den großen Vorteil, dass man neben HDMI auch S-Video und YUV-Kabel anschließen kann. Somit besteht keine Notwendigkeit für einen Scart -> HDMI Konverter. Für alle Konsolen greife ich am Scart Verteiler ein S-Video Signal und per Cinch den Ton ab und schließe es wie folgt an die Box an:

Verkabelung des Eingangs

Wichtig ist dabei, dass das S-Video Kabel an den roten Eingang kommt. An allen anderen führt es leider zu Bildfehlern.

Die Box schließe ich dann per USB an Laptop / PC an und greife dort mit OBS das Bild ab. Da die Latenz der Box sehr hoch und Spielen auf dem Bildschirm des PC dadurch unmöglich ist, muss parallel aber ein Fernseher an die Konsole angeschlossen sein.

Scart Verteiler

Als Scart Verteiler nutze ich ein günstiges aber gut funktionierendes Gerät von Vivanco:

Scart Verteiler

Der große Vorteil dieses Geräts ist, dass ich mehrere Konsolen anschließen kann, per Knopfdruck die relevante auswählen kann und zusätzlich das Signal per S-Video und Cinch abgreifen kann. Der Fernseher wird so über Scart angeschlossen, der Capture Card per S-Video.

Die Ergebnisse

Ich finde, die Ergebnisse können sich sehen lassen. Ich habe auf meinem YouTube-Channel eine Playlist, in der ich alle Retrospiele sammle. Normalerweise nehme ich die ersten 15-30 Minuten eines Spiels auf, damit man einen Eindruck von Grafik, Sound und Gameplay bekommen kann.

Link zur Playlist bei Youtube

Mein Kanal auf youtube: http://www.youtube.com/channel/UCmX7SI2fTkqAW9vpl4FXM4Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.