Spiele 11-15 der PC Engine Core Grafx mini

Und hier kommt die nächste Charge von Spielen der kleinen Konsole. Die vorherigen Artikel zu den Spielen 1-5 und Spielen 6-10 sollte man natürlich auch mal schauen. Und die Playlist auf Youtube ist auch immer einen Blick wert 🙂

Es gibt mal wieder Gameplay-Videos von den ersten Minuten der Spiele. Daraus kann man ein wenig ableiten, ob das Spiel etwas taugt oder ob man lieber einen Bogen darum machen sollte.

11. Air Zonk

Bonk, der Held aus B.C. Kid bzw. Bonk’s Adventure, darf diesmal mit Sonnebrille in einen horizontalen Shooter starten. Das Spiel ist bunt, laut und mit dem typischen Humor der Serie. Grafik, Sound und Musik sind super. Der Schwierigkeitsgrad ist allerdings ziemlich hoch. Auf jeden Fall aber ein Spiel, in das man reinspielen sollte.

12. Alien Crush

Nun kommen wir zu einem ganz anderen Typ von Spiel. Vom Horizontalshooter geht es ins Genre der Flipper. Mittlerweile fast ausgestorben war das früher durchaus eine gern genutzte Ablenkung für den Alltag. Ich mochte die ausgefalleneren Versionen sehr gern. Bei Alien Crush handelt es sich nun um einen frühen Flipper auf der Plattform. Das Artwork ist dabei dreckig, ein wenig gruselig. Die Grafik finde ich ok, die Musik ist fetzig, das Spielgefühl ist sehr angenehm. Leider macht das Spiel noch nicht wirklich Gebrauch von den Vorteilen der digitalen Plattform. Es gibt zwar einige „Unterräume“, aber insgesamt ist man hauptsächlich auf zwei Bildschirmen unterwegs. Für die kleine Pause zwischendurch nett, der Langzeitspielwert ist für mich aber eher gering.

Gameplay Alien Crush

13. Blazing Lazers

Zur Abwechslung kommen wir zu einem Shooter… Diesmal ein Vertikalshooter. Man fliegt von unten nach oben, schießt dabei auf Gegner, sammelt Power Ups auf und kämpft sich langsam vor. Das ganze wieder in schöner, flüssiger Grafik und mit treibendem Sound. Gutes Spiel, auch wenn die Masse an Shootern es etwas schwierig macht, aus eben dieser heraus zu stechen.

Gameplay Blazing Lazers

14. Moto Roader

Puh, nun kommen wir zu einem Vertreter auf der Konsole, der mich mehr als kalt gelassen hat. Moto Roader ist ein Rennspiel, das man aus der Vogelperspektive bestreitet. Man fährt gegen 4 Gegner und versucht, am Ende vor allen anderen zu sein. Das Auto lässt sich upgraden, wofür man aber Geld benötigt, welches man mit den Rennen gewinnen kann. Das Spiel gehört für mich aber in die Kategorie „Gesehen und vergessen“

Gameplay Moto Roader

15. Victory Run

Nach dem Rennspiel folgt ein… Rennspiel. In diesem Fall eines, das sich am besten mit Klassikern wie Outrun oder Lotus vergleichen lässt. Man fährt gegen die Zeit und versucht, rechtzeitig den jeweiligen Checkpoint zu erreichen. Die Besonderheiten: Das Auto hat 4 Gänge und ist aufrüstbar. Insgesamt gefällt mir diese Art von Spiel, aus heutiger Sicht ist das Spiel aber schon sehr altbacken. Dieser Vertreter hat gute Grafik, Sound und Musik ziehen mich leider nicht in ihren Bann. Auch der Schwierigkeitsgrad hat es in sich.

thomas

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Read also x